+49 28 32 - 34 14 info@schraven-solar.de

SMA_Sunny_Boy_Smart_Energy_web

In einem am 23. Mai in den VDI-Nachrichten erschienenen Bericht des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) wurden Sicherheitsmängel bei Li-Ion-basierten PV-Batteriespeichersystemen veröffentlicht, die schlimmstenfalls zu Bränden und Explosionen führen können.

Die SMA Solar Technology AG (SMA) unterstützt das Anliegen des KIT, für mehr Sicherheit im Zusammenhang mit Li-Ion-Speichern zu sorgen, bedauert jedoch die mit der undifferenzierten Art der Veröffentlichung durch das KIT einhergehende Verunsicherung der Verbraucher und Kunden. Gleichzeitig unterstreicht SMA, dass bei der Entwicklung der eigenen Speichersysteme die Sicherheit von Anfang an höchste Priorität hat.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung auf den Webseiten von SMA